Segelprojekt

In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Starnberg und dem Kreisjugendring, steht gemeinnützigen Vereinen und kommunalen Einrichtungen im Landkreis Starnberg, das Segelboot „Shanty“ zur Verfügung. Wir als gemeinnütziger Verein nutzen die „Shanty“ meist im Rahmen unserer Betreuungsweisungen.

Wie kommt es zum Segeln?

Das Interesse und die Vorerfahrung mit dem Element Wasser werden im Vorhinein mit dem jeweiligen Jugendlichen besprochen, sowie Verhaltensweisen und Regeln die es bei einem Segeltörn zu beachten gibt, festgelegt. Die Jugendlichen stimmen freiwillig einem Tag auf dem See zu.

Wie ist das Setting?

Jugendliche*r und Betreuer*in

Welche Chancen bietet das Segeln?

Das direkte Erleben des Zusammenspiels von Wind und Wasser ist für die meisten jungen Menschen eine neue Erfahrung. Die beruhigende Wirkung des Wassers lädt die Klienten dazu ein über die eigenen Themen nachzudenken und so innere Prozesse anzustoßen. Die verschiedenen Manöver, erfordern schnelles und gemeinsames Handeln, die Jugendlichen können sich ausprobieren und neue Erfahrungen sammeln.

Die Maßnahme dient dem Vertrauensaufbau und ermöglicht es außerhalb des gewöhnlichen Settings die Jugendlichen zu erleben und kennen zu lernen.