Betreuungsweisungen

Die Betreuungsweisung ist eine intensive pädagogische Einzelmaßnahme,
die für Jugendliche in besonderen Lebenslagen gerichtlich angeordnet wird.
In einem Zeitraum von sechs Monaten bis zu einem Jahr finden regelmäßig
Betreuungsgespräche statt. Die Inhalte der Betreuung richten sich nach der
individuellen Problemlage des Jugendlichen: Ausbildungsplatz-/ Jobsuche,
Wohnen, Schulden, Lebensführung, Behördengänge. Auch das familiäre
und soziale Umfeld wird mit einbezogen.